Nachrichten

KARIES

18.05.2020

Karies ist eine fortschreitende Zerstörung der harten Stoffe des Zahns, vom Schmelz bis hin zum Mark („Zahnschmerzen“). Dabei verwandelt sich eine aus Lebensmittelresten bestehende Ansammlung von Zahnbelag im Kontakt mit ganz natürlich im Mund vorhandenen Bakterien in Säure und birgt somit ein Kariesrisiko. Säuren greifen die Zähne an, in dem sie nach und nach ein Loch darin aushöhlen.

Ursachen

  • Ein geeignetes Milieu: schwacher Speichelzustand, saurer pH-Wert …
  • Eine zuckerreiche Ernährung
  • Snacks zwischen den Mahlzeiten
  • Ansammlung von Zahnbelag

Symptome

  • Schwächere oder stärkere Zahnschmerzen, je nachdem, wie weit die Karies fortgeschritten ist
  • Der betroffene Zahn ist hitze- und kälteempfindlich

Empfehlungen von BUCCOTHERM®

  • Regelmäßiges, sorgfältiges Zähneputzen nach jedem Essen mit der Zahnpasta BUCCOTHERM® Kariesvorbeugung für Erwachsene und BUCCOTHERM® Junior oder Mein erstes BUCCOTHERM® für Kinder, gefolgt von BUCCOTHERM® Zahnspray zur Vorbeugung gegen Säureangriffe.
  • Fluorzugabe in einer Dosierung, die der jeweiligen Person und ihrem Alter entspricht
  • Eine ausgewogene, zuckerarme Ernährung
  • Keine Snacks zwischen den Mahlzeiten
  • Regelmäßige Früherkennung beim Zahnarzt: So kann Karies im Anfangsstadium behandelt werden. Zahnkaries kann man nicht heilen, man kann ihr Fortschreiten aufhalten und das entstandene Loch füllen. schließen. Diese Früherkennung findet im Idealfall alle sechs Monate statt und sollte bei Erwachsenen, die geringe Schwierigkeiten im Hinblick auf Zahnkaries oder Zahnfleischprobleme aufweisen, mindestens einmal pro Jahr erfolgen (Zahnsteinentfernung ist wichtig).

Hinweise

Das Kariesrisiko ist bei Kindern und Jugendlichen aufgrund häufiger Zwischenmahlzeiten sowie einer mangelnden Mund- und Zahnhygiene besonders hoch.

Fotolia_56647752_M.jpg